Deutsche Bahn

Ein Kulturfest für Kurt Weill

Kammerkonzerte und große Opernaufführungen, Sinfoniekonzerte und Soloprogramme begeistern bei dem Festival, das Mitteldeutschland verbindet. Mit der S-Bahn Mitteldeutschland geht es zu vielfältigen Kulturerlebnissen.

„Und der Haifisch, der hat Zähne ...“ – die einzigartige Melodie zu dieser Zeile aus Brechts Dreigroschenoper ist weltberühmt. Vom 1. bis 17. März wird deren Komponist Kurt Weill beim gleichnamigen Fest kurt-weill-fest.de in Dessau gefeiert.

Unter dem Motto „Mut zu Erneuerung“ widmet sich der Festspieljahrgang 2019, passend zum 100-jährigen Bauhausjubiläum, Fragen zur Erneuerung der Welt, neuen Ideen und künstlerisch-modernen Projekten.

Nicht nur aus diesem Grund steht unter anderem die Wiederaufnahme der Dreigroschenoper im Anhaltischen Theater Dessau auf dem Programm. Vor 100 Jahren wurde das Theaterstück in Berlin uraufgeführt und hat die Kulturszene bis 1933 nachhaltig beeinflusst.

Aus dem Programm

  • 2., 9. und 16. März, 11 Uhr, Musikalisch-literarische Stadtführung „Kurt Weill und die Stadt am Ende der Welt“, Treffpunkt: „Altes Theater“, Lily-Herking-Platz, Dessau: eine ungewöhnliche Spurensuche, begleitet von einem Saxofonisten und der Musik Kurt Weills
    Anreise: Mit den Nahverkehrszügen bis Dessau Hauptbahnhof, dann 15 Minuten Fußweg
  • 3. März, 14 Uhr, „Im Gespräch mit Ute Lemper – Gerhard Kämpfe trifft den Artist-in-Residence“, Radisson Blu Fürst Leopold Hotel Dessau, Friedensplatz
    Anreise: Mit den Nahverkehrszügen bis Dessau Hauptbahnhof, dann 5 Minuten Fußweg
  • 5. März, 20 Uhr, musikalische Lesung „Das Märchen vom letzten Gedanken“ – Katja Riemanns literarisch-musikalische Begegnung, mit Edgar Hilsenrath und Kurt Weill, Anhaltisches Theater Dessau, Friedensplatz
    Anreise: Mit den Nahverkehrszügen bis Dessau Hauptbahnhof, von dort 6 Minuten Fußweg
  • 9. März, 14 Uhr, Konzert „Technik – Motor der Gesellschaft, 2. Teil der „Spurensuche zur Klassischen Moderne“, Großgarage Süd Halle (Saale): Studierende der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig unter der Anleitung von Prof. Peter Bruns
    Anreise: Mit den Nahverkehrszügen bis Halle Hauptbahnhof, dann 20 Minuten Fußweg bis Liebenauer Straße
  • 10. März, 11 Uhr, Preisträgerkonzert „Jugend musiziert“, Foyer des Anhaltischen Theaters Dessau: Das Konzert gestalten die Preisträger des Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ der Musikschule „Kurt Weill“. Es erklingen Ausschnitte aus ihren aktuellen Wettbewerbsprogrammen.
    Anreise: Mit den Nahverkehrszügen bis Dessau Hauptbahnhof, von dort 6 Minuten Fußweg bis Friedensplatz
  • 10. März, 17 Uhr, „Die Dreigroschenoper – Wiederaufnahme vom Kurt Weill Fest 2018“, Musiktheater im Anhaltischen Theater Dessau, Friedensplatz
    Anreise: Mit der oder bis Dessau Hauptbahnhof, von dort 6 Minuten Fußweg
  • 17. März, 17 Uhr, Abschlusskonzert „All that Jazz. Mit Leidenschaft und Perfektion – Simon Höfele und das MDR-Sinfonieorchester“, Anhaltisches Theater Dessau, Friedensplatz
    Anreise: Mit den Nahverkehrszügen Dessau Hauptbahnhof, von dort 6 Minuten Fußweg
  • bis 16. Juni, Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr, Ausstellung „Kleinwohnung, Modehaus, Kraftzentrale – Neues Bauen und neues Leben im Halle der 1920er Jahre“, Stadtmuseum Halle
    Anreise: Mit den Nahverkehrszügen bis Halle Hauptbahnhof, dann 15 Minuten Fußweg oder mit der Straßenbahn bis Marktplatz

kurt-weill-fest.de