Deutsche Bahn

StadtLesen in Dessau

Open-Air-Lesezimmer vom 24. bis 27. Mai

Die mitteleuropäische Aktion „StadtLesen“ feiert in diesem Jahr ihren 10. Geburtstag und gastiert zum nunmehr vierten Mal in Dessau. Auf dem Markplatz entsteht ein Bücherparadies für Groß und Klein.

Jeweils ab 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit können Leseratten nach Herzenslust in über 3.000 Büchern schmökern. Unter freiem Himmel stehen gemütliche Sitzmöbel zur Verfügung, der Eintritt ins Open-Air-Lesezimmer ist kostenfrei.

Höhepunkte des Festivals

Donnerstag, 24. Mai

  • ab 16.30 Uhr: Vorlesestunde auf dem Markt für Kinder ab 4 Jahren
  • 19 Uhr: Frank Vorpahl liest aus seinem Buch „Der Weltenerkunder – Auf der Suche nach Georg Forster“

Freitag, 25. Mai

  • Integrationslesetag: Bürger mit Migrationshintergrund präsentieren selbst verfasste Texte in ihrer Muttersprache
  • 10 bis 15 Uhr: bundesweiter Vorlesewettbewerb, Landesentscheid Sachsen-Anhalt
  • 15 bis 17 Uhr: interkulturelles Lesen für Kinder und Junggebliebene

Samstag, 26. Mai

  • 10 bis 18 Uhr: Bücherflohmarkt
  • 18 bis 20 Uhr: literarischer Spaziergang durch Dessau
  • 20 Uhr: Gedichte aus dem Nachlass von Wassily Kandinsky „Vergessenes Oval“ (deutsch-russisch)

Sonntag, 27. Mai

  • Familienlesetag: zum gemeinsamen Lesen und Vorlesen wird in den Büchertürmen auf dem Markt verstärkt Kinder- und Jugendliteratur angeboten
  • 11 bis 14 Uhr: Lesebrunch mit Jazz-Trio „iNK“ 

stadtlesen.com

Anreise: Mit den Zügen der Elbe-Saale-Bahn (RE 13, RE 14, RB 42, RB 50, RB 51) bis Dessau Hbf, dann ca. 15 Gehminuten